Preisanfrage

Warenkorb

  Produkte (€ )

Preisanfrage

0 Produkte
(Preisanfrage stellen | reset)

diverse Hilfsmittel

Erste-Hilfe-Meldeblock (8100.060)

Nach § 24 Abs. 6 der DGUV Vorschrift 1 "Grundsätze der Prävention" hat der Unternehmer dafür zu sorgen, dass jede Erste-Hilfe-Leistung dokumentiert und diese Dokumentation fünf Jahre lang verfügbar gehalten wird. Die Dokumente sind vertraulich zu behandeln*.

Merkmale:

  • Meldeblock mit vorgedruckten Spalten zur Dokumentation der Erste-Hilfe-Leistungen
  • Abmessungen: 15 x 21 cm
  • Perforierte Seiten: Zur Wahrung des Datenschutzes können die einzelnen Seiten aus dem Meldeblock entnommen und leicht an einem sicheren Ort gesammelt werden**.
     

Preis:

Haben Sie noch keinen Login? Füllen Sie das  Registrierungsformular aus.

Extra:


*Die Angaben dienen als Nachweis, dass die Verletzung/Erkrankung bei einer versicherten Tätigkeit ein- bzw. aufgetreten ist. Diese Aufzeichnungen können sehr wichtig sein, wenn zum Beispiel Spätfolgen eintreten sollten.

Diese Aufzeichnungen der im Betrieb erfolgten Erste-Hilfe-Leistungen sind nicht zuletzt auch Informationsquelle für die Erfassung, Untersuchung und Auswertung von nicht meldepflichtigen Arbeitsunfällen, die vom Betriebsarzt oder der Betriebsärztin und von der Fachkraft für Arbeitssicherheit durchzuführen sind.


**Die ausgefüllten Formulare sollten an einem Ort gesammelt werden, an dem der Zugriff Unbefugter vermieden werden kann. Es ist dem Unternehmer/der Unternehmerin nicht vorgeschrieben, wer oder welche Stelle im Betrieb mit der Dokumentation zu betrauen ist. Sinnvoll erscheint es, diejenigen damit zu betrauen, die die Erste Hilfe durchführen, also zum Beispiel Ersthelfer/-in, Betriebssanitäter/-in oder Betriebsarzt/-in.

Die Aufzeichnungen müssen 5 Jahre aufbewahrt werden. Nach fünf Jahren müssen die Dokumente datenschutzgerecht entsorgt werden (zum Beispiel durch professionelle Datenträgervernichtung oder Schredder). Das Verbandbuch wird fünf Jahre nach seiner letzten Eintragung, die Einzeldokumente des Meldeblockes jeweils nach fünf Jahren vernichtet; die Einzelfälle in der automatisierten Datei werden jeweils nach fünf Jahren nach § 35 Abs. 2 Nr. 3 Bundesdatenschutzgesetz gelöscht.


Ergänzung Produkte

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an den MExT Produkten.


Das MExT Team