News & Presse

MExT macht Jagd auf Zikamücke



Auch wenn die Zeitungen in letzter Zeit voll vom Zikavirus und allen möglichen Ursachen und Folgen sind, über die Bekämpfung ist jedoch weniger bekannt. Aus diesem Grund hat MExT selbst die Ärmel hoch gekrempelt. Eingehende Untersuchungen haben gezeigt, dass der Wirkstoff IR3535 in Vador Wipes bei der Bekämpfung des Zikavirus äußerst wirksam ist! 


Infektion und Prävention

Das Zikavirus wird von tropischen Stechmücken übertragen (Mücken der Gattung Aedes wie die Tigermücken, die schon in südeuropäischen Ländern wie Italien, Frankreich und Griechenland, aber auch in Deutschland aufgetaucht sind). Diese Mücken ernähren sich von menschlichem Blut und fördern auch weitere Krankheiten wie Denguefieber

Das Virus könnte sich laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) künftig weltweit ausbreiten. Inzwischen hat die WHO die europäischen Länder aufgerufen, die Verbreitung der Überträger-Mücke mit allen Mitteln zu bekämpfen und somit zu verhindern. Weil es weder einen Impfstoff noch Medikamente gibt, empfiehlt die Organisation dringendst, Insect Repellents mit IR3535 als Präventionsmittel zu verwenden.  

Vador Wipes

Zusammenfassend haben verschiedene Effektivitätstests eine bewiesene Wirksamkeit der Insektenschutztücher Vador Wipes ergeben, sowohl gegen die Tigermücke (Aedes albopictus) als die Zikamücke (Aedes aegypti). Mit einer Konzentration von 20% IR3535 garantiert das Repellent eine abstoßende Wirkung von 3 bis 4 Stunden. Bei Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen sind die Vador Wipes Tücher sicher für jede Person (auch für Kinder über zwei Jahre und schwangere/stillende Frauen).

Genauere Informationen: http://www.mext.de/de/news/detail.phtml?id=94,  www.who.int